Gegenwehr mit Folgen

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 30.04.2015, 12.17

Heute habe ich der Verlegerin das Exposé für den vorerst letzten (Ha! Das glaubt ihr!) Dance-Floor-Roman geschickt. Nein, diesmal gibt es keine Vorab-Leseprobe, sondern “nur” das Expo, dafür aber in aller epischer Breite, die sie so sehr mag. Und ich werde diesmal auch wieder ihre Vorstellungen erfüllen und um die 300 Seiten schreiben, denn sie steht inzwischen auf so lange Dinger.

Inhaltlich ist der Roman eine Fortsetzung der “Walzerkönigin”, die ich ja in den Augen meiner Testleser so traurig habe enden lassen. Zum Ausgleich kriegen im neuen Expo alle ihr Fett weg, mal positiv, mal negativ, auf jeden Fall überraschend. (Wie ich das mit der Überraschung teste? Ich lasse raten, welche unvorhergesehene Wendung sich ereignen könnte. Bisher haben die Fragerunden bei sämtlichen Romanen versagt. Ich deute das so, dass ich einfach nur gut bin beim Entwickeln von Überraschungsmomenten.) Und ausnahmsweise geht der Roman ohne ein weinendes Auge zu Ende. Es wird zwar kein Happy End, wie es im Hollywood-Regelwerk steht, aber … na ja. Ich wollte endlich mal alle zu ihrem Recht kommen lassen.

Ab Montag werde ich parallel den vorerst letzten (hihi, s.o.) Roman schreiben und mit der Konzeption der neuen Ballettserie beginnen. Auf die bin ich eigentlich auch schon ganz heiß. Wäre mir das mit der Walzerkönigin nicht dazwischengekommen … aber wer weiß, wofür es gut ist!

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Walzerkönigin: Alicia – öhm …

49_Walzerkoenigin_140… danke, dass du so prompt auf meine Anregung mit der neuen Serie reagierst, indem du mir einen weiteren Klappentext für den Dance Floor schickst, obwohl der doch in die Ferien geht. Nachdem die Walzerkönigin endlich fertig ist, kommt sozusagen der Nachschlag … Datt muss isch jezz net verstehn, oder? *seufz * Also gut, einen Roman darfst du noch. Aber dann komm bitte, bitte, bitte nach London. Gedanklich, meine ich.

(Ja, ich gebe zu, dass ich dem Reiz immer wieder erliege, mich mit meinem Alter Ego zu kloppen. Aber die Zicke tut nicht, was sie soll, da plottet sie doch einfach stur weiter, statt sich endlich an neue Ufer zu begeben. Und dann hat sie auch noch die Endfassung, die mir am Freitag noch sooo ein gutes Gefühl gegeben hat, am Wochenende überarbeitet! Einfach so! Damit sie was auflösen kann. Also bitte, wenn was aufzulösen ist, kommt’s in Salzsäure und fertich. Nicht so jedoch bei Alicia – oooh Frau …)

Cover – so schaut’s aus!

Werkstattbericht, 24.04.2015, 15:35

49_Walzerkoenigin_140Tja, was soll man sagen? Das ging schnell 🙂 Jetzt müssen nur noch die letzten Schreibfehler raus und dann … muss ich noch bis mindestens Mai warten, sagt die Verlegerin. Oder sogar Juni. Grrr! Dann schreib ich eben einfach weiter …

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Persönliche Rebellion: Der Moment, wenn du merkst …

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 23.04.2015, 9.12 Uhr

… dass sich alles in dir sträubt, etwas abzuschließen.

Die Verlegerin fordert eine Pause für den Dance Floor, aber ich kann und will nicht! Es ist im “Abschluss-“Roman noch zu viel offen geblieben, und ich werde den Teufel tun und die Story ein oder zwei Jahre liegen lassen, bevor es (vielleicht) weitergeht! Liebe Verlegerin, bevor ich mich deinem “Glitzerprojekt” widme, werde ich kackfrech noch die letzten 200 Seiten hinwerfen. Und erst DANN losglitzern. Und sollte das nicht in dein Portfolio passen, veröffentliche ich den letzten Roman eben selbst.

So viel Rebellion sollte doch möglich sein!

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Ich komme erschreckend …

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 21.04.2015, 9:39

… gut mit meinem privaten Lektorat voran. Entweder habe ich tatsächlich so wenige Fehler fabriziert oder die Schreibroutine macht sich allmählich bemerkbar. Auch die jugendlichen und erwachsenen Testleser, die sonst kein gutes Haar an mir lassen, haben derzeit (noch) nichts zu meckern. (Oder verweigern sie sich und ich kriege es nicht mit?)

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Lektorat hollerei

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, Tatzeit 20.04.2015, 9:39 Uhr

Nach zwei Tagen Pause werde ich nun lesen, was ich da so eifrig in weniger als einem Monat geschrieben habe. Ich stelle übrigens fest, dass mir ausgerechnet jetzt NOCH mehr eingefallen ist, wo doch eigentlich die Big Break ansteht. Egal! Da muss die Verlegerin jetzt durch: Entweder sie veröffentlicht noch einen Nachspann von mir – oder ich tue es selbst.

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Und nun …

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 18.04.2015, 12:09

Fertig.

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Alles geben bis zum Ende mit schmerzenden Unterarmen

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 17.04.2015, 21:56

Mit mehreren Unterbrechungen habe ich mich zum letzten und entscheidenden Absatz vorgearbeitet.

Fazit 1: Wenn ich das hier fertig habe, muss ich unbedingt meinen Schreibtisch entmisten. Hier liegt so viel Zeugs herum, dass das bedruckte Papier jeden virtuellen Entstehungsprozess unterdrückt (oder schlichtweg auf die Tastatur stürzt und damit alles überschreibt, was ich vorab mühsam zusammengestoppelt habe).

Fazit 2: Wie immer fällt mir das Ende schwer. Diesmal ist es besonders kniffelig, weil ich gleich einen Sympathieträger abschießen werde. Zwar mit Rückfahrkarte, aber dann auf der anderen Seite des Busses. Oder um mit SF-Begrifflichkeiten herumzufuchteln: Das Wiedersehen wird mit einem Bewohner des Planeten Coruscant stattfinden.

Fazit 3: Während dieses Schreibmarathons ist mir die Fortsetzung des Dance Floors eingefallen. Aber der macht ja jetzt Pause. Und ich werde diese Zeit nutzen und alle folgenden Projekte ein wenig, hm, nun, modernisieren.

Fazit 4: Wie immer tun mir die Arme tierisch weh. D.h. ich werde morgen nach dem Aufstehen nicht wieder ans Herumschrauben an m.E. unausgegorenen Absätzen denken, sondern an ein ausgiebiges Frühstück mit allem, was das Autorinnenherz begehrt. Hossa!

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Vorletzter Schreibtag?

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 17.04.2015, 8:34

Heute ist aber definitiv Endspurt angesagt! Kaum habe ich eine Nacht drüber geschlafen, bin ich auch sicher, dass der Umbau gut war. Schließlich muss ich irgendwie diesen Band mit Nadine Muriels zweitem Roman verknüpfen, der nach diesem Roman erscheint. Ein Hoch auf die Cliffhanger.

Blöderweise darf ich aber auch hier nur andeuten, was sie in ihrem Band erzählen wird, denn es steht ja noch immer die Aufdeckung des Vandalen aus, der die Kostüme in „Feuertanz“ zerstört hatte. Und der steht zu dem Zeitpunkt, an dem Sandra Schmitt mal wieder nach Berlin aufbricht, schon fest. (Sandra Schmitt weiß also mehr als die Leser. Und die müssen sich noch eine Weile gedulden.) Kompliziert? Nein. Wie sagt die Verlegerin immer: Man könnte ja auch was Anständiges arbeiten.

P.S. – es passt zwar überhaupt nicht hierher, aber es ist gerade aktuell: Die „Glitzerserie“ steht planerisch gesehen bereits in den Startlöchern. Irgendwo entsteht in dieser Sekunde der Grundriss des Exposés des ersten Bandes. Ich sollte also die Griffel schwingen, damit ich der Verlegerin noch ins Handwerk pfuschen kann, sonst muss ich schreiben, was sie mir diktiert, und das geht ja mal gar nicht!

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Plotprobleme auf der Zielgeraden

49_Walzerkoenigin_140Werkstattbericht, 16.04.2015, 23:22

Was ist spannend? Wenn man nur noch vier Abschnitte abzuarbeiten hat und einem plötzlich auffällt, dass die festgelegte Reihenfolge großer Mist ist und man locker auch was weglassen kann. Dann sitzt man zwei Stunden da und baut noch mal hektisch alles um auf die Gefahr hin, dass der vorherige Ablauf auch beeinflusst wird … Ob das der Fall ist, sehe ich morgen. Dann kann ich hoffentlich auch wieder anständig tippen …

E-Book, 250 Seiten, mit verlinktem Glossar, 0,99 €

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com