Und jetzt was ganz Neues!!!

Joe Brauns Begräbnis. Rache macht glücklich

Sprung_FaustWerkstattbericht, Tatzeit 08.08.2014 19:19 Uhr

Kennt ihr das Gefühl auch? Ihr steckt mitten im Showdown – wisst, dass ihr „nur“ noch 50-100 Seiten vor euch habt – und ihr verspürt das Bedürfnis, mit einer ganz neuen Geschichte anzufangen, die euch urplötzlich mitten in der Nacht eingefallen ist und sich – ganz ohne euer aktives Zutun – im Hinterkopf wie von allein entwickelt. Mit einem Schlag sind Figuren und Aktionen klar, man müsste sie nur noch aufschreiben und …

Aber eigentlich liegt noch der andere Text auf dem Schreibtisch. Ich weiß ganz genau: Wenn ich jetzt meine neue Idee verfolge, dann war es das erst mal mit Roman Nr. 5, und ich bin sicher, die Verlegerin wird alles andere als amused sein. Deshalb habe vor längerer Zeit einen Ordner angelegt, in dem ich Ideen sammele. Manchmal schreibe ich ein paar Tage an einem neuen Exposé, das ich später, wenn ich den Kopf wieder frei habe, angehen werde. Bei den Bänden 1-4 hat das ganz gut geklappt. Und es ist für mich ein gutes Zeichen, dass ich auch noch Ideen zu anderen Themen habe. (Na gut, in dem Fall geht es am Rande auch um Ballett, also ist es nicht ganz weg von dem, was in meinem Verlagsvertrag von mir gefordert wird.) Jetzt muss ich mich also nur wie ein Profi verhalten, mich an den zu beendenden Roman setzen und die neue Idee im Hinterkopf behalten, die ich, wenn die Verlegerin mal ein offenes Ohr hat, ihr vorlegen werde. Zum Beispiel bei einer Tasse Kaffee in unserem Lieblingscafé (esis bald wieda sowweit)!

44_WienerBlut_Cover01_1_140E-Book, ca. 300 Seiten, mit verlinktem Glossar 0,99 €

Coppelia in Love

Die Liebe meines Lebens

Schweden-Krimis

Niederrhein-Krimis