Einmal Mitleid für den Aufzugsschacht: Ooooh …

Joe Brauns Begräbnis. Rache macht glücklich

Werkstattbericht – Tatzeit 16. Juli 2014Feuertanz

„Desirees Beine zitterten, während sie sich an dem Aufzugsschacht vorbeischob. Jetzt passierte sie diesen grausigen Höllenschlund bereits zum dritten Mal.“ – So sollte der Text eigentlich lauten, der die gruselige Szene einleitet, in der Desiree alleine im Valeska-Gert-Theater unterwegs ist. Aber tja, auf grammatikalische Feinheiten sollte man schon achten … Denn erst nach mehrmaligem Lesen fiel mir auf, dass da bei mir steht: „Desirees Beine zitterten, während sie sich an dem Aufzugsschacht vorbeischob. Jetzt passierte sie diesem grausigen Höllenschlund bereits zum dritten Mal.“ Ach je, der arme Aufzugsschacht! Was dem aber auch immer so alles passiert, da bekommt man ja direkt Mitleid!

Roman Nr. 6 im Lit.Limbus Dance Floor. E-Book, ca. 300 Seiten von Nadine Muriel für 0,99 €

Coppelia in Love

Die Liebe meines Lebens

Schweden-Krimis

Niederrhein-Krimis