Daliborka, Zwergin unter Zwergen: Respekt gibt’s leider nicht gratis dazu

Joe Brauns Begräbnis. Rache macht glücklich

Vercodesign
Vercodesign

Im Jahr 1885 begegnen wir Baronka Daliborka, Montanwissenschaftlerin, vom Dezernat Riesengebirge aufgrund hervorragender Leistungen in ihrem Fachbereich in den Adelsstand erhoben. Gegen den Widerstand gleichgestellter Kollegen. Allein diese Episode hätte einen eigenen Roman verdient!

Doch die Baronka, die sich nur von bevorzugten Persönlichkeiten ohne das obligate „Frau“ ansprechen lässt, will lieber den Dieb stellen, der das Territorium ihres Volkes in Berlin-Gesundbrunnen beansprucht. Denn der Platz für die Zwischenweltwesen schwindet zunehmend, weil die Menschen sich immer mehr ausbreiten. Für Scharmützel über die Gleichstellung von Zwerg und Zwergin fehlt ihr (noch) der Nerv. Sie glaubt sich auf ihrem Posten in Sicherheit.

Dabei hätten ihr schon die drei Anschläge auf ihrer Reise von Pardubitz nach Berlin zu denken geben müssen. Kein noch so perfekt konzipiertes Gefährt transportiert sie sicher von A nach B. Einmal muss sie sogar in die nordböhmischen Zwergentunnel ausweichen, weil ihr die Motorkutsche unterm Hintern explodiert. Doch warum will ihr überhaupt jemand ans Leder?

Sie weiß zudem, dass in Berlin ihre verflossene Liebe Sahir auf sie wartet. Sahir, der marokkanische Königssohn, dessen Frau sie ganz gern geworden wäre. Aber er zögerte im entscheidenden Moment auf Burg Edelstein. Und so widmete Daliborka ihr bisheriges Leben dem Amt als Montanwissenschaftlerin. Soweit war es ein gutes Leben mit vielen Annehmlichkeiten.

Trotzdem muss sie sich bei jedem männlichen Mitarbeiter erst einmal durchsetzen. Denn Respekt gibt es auch bei Zwergen nicht einfach so. Eine „richtige“ Zwergin bleibt nämlich unter ihrem Familienberg und kümmert sich um Buchführung und Nachwuchs. Keinesfalls zieht sie in die Welt hinaus! Und wenn doch, dann nur, weil sie wie Daliborka dazu berufen wurde. Trotzdem bleibt ein Geschmäckle. Irre, oder?

Bei Wikipedia gibt es einen Artikel zur Ruine der Burg Edelštejn

Daliborka: Der Nachtmahr. Teil 1 der Trilogie Das Geheimnis der Freiheit E-Book, ca. 200 Seiten, ISBN 9783940582904, Juli 2019, 3,99 €

Die Liebe meines Lebens

Schweden-Krimis

Niederrhein-Krimis