Ballerina High

Ballerina High: Schlag 12 war’s vorbei mit der Geduld

Textflash No Comments

BHigh07_Cinderella_U1_140

ICH BIN SO FROH dass es endlich vorbei ist!!!

Himmel noch eins, mit allem habe ich beim letzten Band gerechnet, aber nicht damit, dass mir sogar das Lektorat dermaßen auf den Senkel gehen könnte. Aber der Reihe nach:

Die Ermüdungserscheinungen, mit denen ich schon bei Esmeralda zu kämpfen hatte, holten mich quasi mit dem Schreiben der ersten Zeile von Cinderella wieder ein. Ich glaube, ich habe noch nie vier Tage gebraucht, um ein vorletztes Kapitel zu verfassen, das ich beim Lektorat dreimal komplett umschreiben musste. Ich kam mir vor wie jemand, dem man beibringen muss, was man auf eine Postkarte schreibt! Nicht mal die Verlegerin zeigte Erbarmen. Dabei wäre es eine Wohltat gewesen, wenn sie mir ausnahmsweise die Schreiberei abgenommen hätte, aber nein … Madame pochte darauf, dass ich mich verdammt noch mal hinter die Tastatur klemmte und auslöffelte, was ich mir eingebrockt hatte.

Woran lags? – Ich weiß es nicht. Aber nu isses ja vorbei und ihr erfahrt endlich, was ganz am Ende dabei herauskommt, wenn man seine beste Freundin wegen eines Jungen versetzt, s. die zweite Hälfte des ersten Kapitels im Roman Carmen.

E-Book, ab 20. Juni 2016 für 1,49 €

Cinderella

Textflash No Comments

BHigh07_Cinderella_U1_140Ballerina High Band 7

Die spannende Ballettserie von Alicia Mirowna

Für Jade und Trisha wird die Nacht nach der Abschlussgala die längste des Jahres: Trisha muss beweisen, dass nicht sie es war, die Jade vor der ganzen Schule bloßgestellt hat, aber alle Beweise sprechen gegen sie. Nur Trishas Eltern und Jade glauben an ihre Unschuld. Mathilda und Anthony schieben sich gegenseitig die Schuld an Jades Vergehen zu, das ebenfalls durch den Skandal aufgedeckt wurde. Dagegen nimmt sich Heathers Behauptung, Faith auf der Bühne gesehen zu haben, wie ein Witz aus.
Doch dann tauchen Parallelen zwischen Jades Bloßstellung und Heathers angeblichen Hirngespinsten auf, und plötzlich sind noch mehr Schüler in den Skandal verstrickt. Widerwillig forschen die Lehrer Bettany Townsend und Liam Hobbs nach und stolpern nicht nur über ihre gemeinsame Vergangenheit, sondern auch über eine handfeste Überraschung. Ihnen bleiben zwölf Stunden, bevor alle in die Ferien fahren und eine Aufklärung nicht mehr möglich ist.

Eine High School im Norden von Ohio, USA: Rachsucht, die letzte Todsünde,  führt die Ereignisse zu einem überraschenden Abschluss: Wie im Märchen „Cinderella“ fallen Schlag Mitternacht die Masken und die Entscheidung, wer im nächsten Schuljahr an die Youth Ballet High School zurückkehren darf.

E-Book, ab 20. Juni 2016 für 1,49 €

Ballerina High Band 7: Cinderella

Textflash No Comments

BHigh07_Cinderella_U1_140Ballerina High

Die spannende Ballettserie von Alicia Mirowna

Für Jade und Trisha wird die Nacht nach der Abschlussgala die längste des Jahres: Trisha muss beweisen, dass nicht sie es war, die Jade vor der ganzen Schule bloßgestellt hat, aber alle Beweise sprechen gegen sie. Nur Trishas Eltern und Jade glauben an ihre Unschuld. Mathilda und Anthony schieben sich gegenseitig die Schuld an Jades Vergehen zu, das ebenfalls durch den Skandal aufgedeckt wurde. Dagegen nimmt sich Heathers Behauptung, Faith auf der Bühne gesehen zu haben, wie ein Witz aus.
Doch dann tauchen Parallelen zwischen Jades Bloßstellung und Heathers angeblichen Hirngespinsten auf, und plötzlich sind noch mehr Schüler in den Skandal verstrickt. Widerwillig forschen die Lehrer Bettany Townsend und Liam Hobbs nach und stolpern nicht nur über ihre gemeinsame Vergangenheit, sondern auch über eine handfeste Überraschung. Ihnen bleiben zwölf Stunden, bevor alle in die Ferien fahren und eine Aufklärung nicht mehr möglich ist.

Eine High School im Norden von Ohio, USA: Rachsucht, die letzte Todsünde,  führt die Ereignisse zu einem überraschenden Abschluss: Wie im Märchen “Cinderella” fallen Schlag Mitternacht die Masken und die Entscheidung, wer im nächsten Schuljahr an die Youth Ballet High School zurückkehren darf.

E-Book, ab 20. Juni 2016 für 0,99 €

 

Esmeralda

Textflash No Comments

LL_53_BHigh06_Esmeralda_Cover140Ballerina High Band 6

Die spannende Ballettserie von Alicia Mirowna

An der Youth Ballet High School liegen die Nerven blank: Tony Allistair, ehemaliger Broadway-Star, platzt in die letzten Proben vor der Abschlussgala. Er ist auf der Suche nach Kandidaten für sein neues Förderprogramm. Amanda, Trisha und Jade gehören zu den Glücklichen, die im kommenden Schuljahr daran teilnehmen werden und erregen damit heftigen Neid bei den anderen Eleven.
Derweil sucht Christopher das Gespräch mit Tylor, um sich mit ihm wieder zu vertragen, doch sein ehemaliger Freund hat eigene Vorstellungen von der Zukunft. Trisha dagegen ist Christopher gegenüber nicht mehr abgeneigt. Aber ist eine Beziehung mit ihm überhaupt möglich? Und was ist mit Tylor?
Heathers Rache an Elijah trägt erste Früchte. Reumütig kehrt er zu ihr zurück und hat neben Zoe auch endlich Faith vergessen. Heather ist so glücklich wie nie!
Tony Allistair ermutigt Jade, ihren eigenen Weg zu gehen. Doch dann hebt sich der Vorhang zur Abschlussgala und ihre neu gewonnene Selbstsicherheit zerfasert in der heißen Julinacht: Ein Unbekannter hat Jades jüngste Vergangenheit ans Licht gezerrt. Fliegt sie jetzt aus dem Förderprogramm?

Eine High School im Norden von Ohio, USA: Neid bestimmt in den letzten Tagen vor der Abschlussgala das Handeln der Eleven. Scheinfreundschaften zerbrechen, Wahrheiten werden als Lügen entlarvt. Über allem schwebt die Furcht, nach all den Jahren härtesten Trainings doch nicht zu den Besten zu gehören. In einer Kurzschlussreaktion werden gleich mehrere Schüler in den Abgrund gerissen und müssen sich fragen: Bin ich wirklich für das Leben als Tänzer gemacht?

E-Book, ab 13. Mai 2016 für 1,49 €

Nikija

Textflash No Comments

53_BHigh05_Nikija_140Ballerina High Band 5

Die spannende Ballettserie von Alicia Mirowna

Die Vorbereitungen für die Abschlussgala laufen auf Hochtouren, doch die Herzen der Eleven schlagen für andere Dinge: Christopher kann sich nicht verzeihen, dass er mit Trisha Schluss gemacht hat. Nach seiner Verlegung auf eine offene Station der Mental Clinic überschüttet er sie mit SMS. Dass Trisha sich dagegen nicht zur Wehr setzt, beunruhigt wiederum Tylor und stört die Beziehung, die er sich mit Trisha wünscht.
Jade kommt ebenfalls nicht zur Ruhe. Die drohende Scheidung ihrer Eltern treibt sie immer tiefer in die Bulimie. Zu allem Überfluss gibt es erneute Hinweise, dass ihr Freund Samuel nicht ehrlich zu ihr ist.
Heather ist todunglücklich. Obwohl sie sich Elijah mit Haut und Haaren verschrieben hat, flirtet er offen mit anderen Mädchen. Gekränkt wartet sie auf ihre Chance, es ihm heimzuzahlen.
Bei der öffentlichen Generalprobe macht Mathilda Collister ihren Frieden mit Sam Connor. Beide wissen, auf welche unglückliche Weise ihre Familien miteinander verbunden sind. Gerade, als Mathilda beschließt, trotz allem auf eine Zukunft ohne Anthony zu setzen, kommt ihr ein schlimmer Verdacht, der Jades Zukunft wegen der Zügellosigkeit ihres Vaters zerstören kann …

Eine High School im Norden von Ohio, USA: Unbedacht werden Liebesbeziehungen eingegangen, im nächsten Augenblick Herzen gebrochen. Die Akteure der Youth Ballet High School folgen ihren Begierden, ohne über die Konsequenzen nachzudenken, denn die Auswirkungen der Wollust sind heftig: Wem kann man noch trauen? Wer spielt welches Spiel? Und wer ist mit wem unwiderruflich verbunden?

E-Book, ab 15. April 2016 für 1,49 €

Print, 148 Seiten, ISBN 978-3-7418-0604-9  für 7,99 € im Buchhandel

Ballerina High Band 5: Nikija

Textflash No Comments

53_BHigh05_Nikija_140

Die Vorbereitungen für die Abschlussgala laufen auf Hochtouren, doch die Herzen der Eleven schlagen für andere Dinge: Christopher kann sich nicht verzeihen, dass er mit Trisha Schluss gemacht hat. Nach seiner Verlegung auf eine offene Station der Mental Clinic überschüttet er sie mit SMS. Dass Trisha sich dagegen nicht zur Wehr setzt, beunruhigt wiederum Tylor und stört die Beziehung, die er sich mit Trisha wünscht.
Jade kommt ebenfalls nicht zur Ruhe. Die drohende Scheidung ihrer Eltern treibt sie immer tiefer in die Bulimie. Zu allem Überfluss gibt es erneute Hinweise, dass ihr Freund Samuel nicht ehrlich zu ihr ist.
Heather ist todunglücklich. Obwohl sie sich Elijah mit Haut und Haaren verschrieben hat, flirtet er offen mit anderen Mädchen. Gekränkt wartet sie auf ihre Chance, es ihm heimzuzahlen.
Bei der öffentlichen Generalprobe macht Mathilda Collister ihren Frieden mit Sam Connor. Beide wissen, auf welche unglückliche Weise ihre Familien miteinander verbunden sind. Gerade, als Mathilda beschließt, trotz allem auf eine Zukunft ohne Anthony zu setzen, kommt ihr ein schlimmer Verdacht, der Jades Zukunft wegen der Zügellosigkeit ihres Vaters zerstören kann …

Eine High School im Norden von Ohio, USA: Unbedacht werden Liebesbeziehungen eingegangen, im nächsten Augenblick Herzen gebrochen. Die Akteure der Youth Ballet High School folgen ihren Begierden, ohne über die Konsequenzen nachzudenken, denn die Auswirkungen der Wollust sind heftig: Wem kann man noch trauen? Wer spielt welches Spiel? Und wer ist mit wem unwiderruflich verbunden?

E-Book ab 15. April 2016 für 0,99 €

Ballerina High – Sylphide: Halbzeit

Textflash No Comments

LL_53_BHigh04_Sylphide_U1_140

Auch wenn Band 4 nicht die Güte hatte, wie von Zauberhand zu entstehen, war es trotzdem eine coole Sache, angefangene Erzählstränge aufzugreifen und auszubauen. Ich ahnte, dass dieser Umstand nach der Fertigstellung des siebten Bandes zum gleichen Effekt führen würde wie bei der Dance-Floor-Serie: Ich würde meine Figuren vermissen. Und was soll ich sagen, so ist es tatsächlich gekommen!

Mit diesem Werkstattbericht kann ich jedoch ein bisschen von dieser Sehnsucht nach meinen Figuren lindern. Ich lasse mir mit seiner Hilfe noch einmal durch den Kopf gehen, was ich eigentlich vorhatte. Viele kleine Dinge ändern sich auch derzeit noch, weil mir die Zusammenhänge klarer sind. Fest steht jedoch: Hätte ich bereits mit dem vierten Band gewusst, was am Ende auf die Protagonisten zukommt, hätte ich es noch schwerer abwarten können, endlich fertigzuwerden.

E-Book ab 1. April 2016 für 1,49 €

Ballerina High – Sylphide: Christophers Nadir 2

Textflash No Comments

LL_53_BHigh04_Sylphide_U1_140

Hier geht’s zum 1. Teil des Beitrags

Christopher Bennett, der Sohn einer typischen Mittelstandsfamilie, dem aus heiterem Himmel etwas zustößt, womit er aufgrund seines behüteten Lebens nicht gerechnet hat – ich wollte ihn nicht vergessen. Aber welche Aufgabe stellt man einem saturierten Individuum, also einem Menschen, der alles hat, alles kann und auch alles darf? Der Fahrradunfall ließ sich hervorragend in eine neue Richtung ausbauen. Statt den Crash dramatisch aufzubauschen, sollte Christopher zunächst mit ein paar Prellungen und Abschürfungen davonkommen. Dafür muss er sich existenziellen Fragen stellen: Warum lebe ich und wofür? Auf der Basis der finanziellen Sicherheit seiner Eltern kann er sich in eine psychosomatische Klinik begeben, um die Antwort ohne weitere Psychosen zu finden. Das täte auch Faith gut. Aber wie man spätestens im vorletzten Roman sehen wird, scheitert es an der finanziellen Lage ihrer Eltern. Natürlich war das der Verlegerin wieder zu wenig: reicher Junge mit guter Versorgung, armes Mädchen mit schlechter Versorgung – wer stürzt ab? Richtig!

„Langweilig“, meinte sie. Ja, klar, das fand ich auch ein bisschen dürftig, aber so ist die Welt nun mal. Das trug mir fast einen Pippi-Langstrumpf-Video-Nachmittag bei ihr ein. Anscheinend wollte sie, dass ich das Lied „Zweimal drei macht sechs“ auswendig lerne, damit ich mir die Welt mache, wiedewiedewie sie mir gefällt. Wir redeten eine Weile herum, dann stand fest: Christophers Genesung muss a) unbedingt etwas mit Sam zu tun haben, b) mit Faiths Situation vergleichbar sein, c) eine ungewöhnliche Situation als Auslöser haben, am besten etwas mit Wahnvorstellungen.

Dazu muss man wissen, dass die Szene in Carmen, in der Sam vor Christophers Haus wartet, zu diesem Zeitpunkt viel einfacher gestrickt war. Sam tendierte noch zu übermäßig aggressiven Aktionen, was ich aber nach dem Schreiben des fünften Bandes wieder abmilderte, weil es nur noch mehr Klischees aufbrachte. Während des Verfassens des vierten Bandes konzentrierte ich mich bei Christopher deshalb auf die Suche nach der Antwort auf die existenzielle Frage, die Sam für sich schon gefunden hat, aber trotzdem nicht mit seinen Zwängen zurechtkommt, wie Band 5 zeigen wird.

Die Vergleichbarkeit der Situation für Faith und Christopher bekam ebenfalls einen neuen Drive. Faith bringt bereits Erfahrung mit, weil sie weiß, was sie erwartet, wenn sie zu ihrer Mutter zurückkehrt. Christopher dagegen hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll, wenn er die Klinik verlassen hat. Entsprechend inaktiv bleibt er im Gegensatz zu Faith, aber das wird erst im sechsten Band aktuell.

Bleibt noch die ungewöhnliche Situation, die bei Faith und Christopher zur Entscheidung führt – was ihr im fünften Band nachlesen könnt.

E-Book ab 1. April 2016 für 1,49 €

Ballerina High – Sylphide: Christophers Nadir 1

Textflash No Comments

LL_53_BHigh04_Sylphide_U1_140

„Besondere Situationen schaffen“ lautete eine Aufgabenstellung der Verlegerin: Greife nicht auf emotionale Spannungen zurück, die sich rund um hohe Feiertage ballen. Lass die Schüler trotz brütender Hitze trainieren wie die Wilden, damit sie an ihre Grenzen kommen. Versetze mindestens eine(n) von ihnen in einen Ausnahmezustand, der sich nicht in einem Roman entschärfen lässt.

Soweit okay, wenn man ausblendet, dass ich Faith in Eurydike schon vor zwei Bänden abgehandelt hatte. Ausnahmen, Ausnahmen … Eigentlich reichte es doch, dass sich die typische Essstörung anbahnte und sich zwei Freundinnen über immerhin fast drei Bände einen Zickenkrieg lieferten. „Nein“, beharrte die Verlegerin, „da muss noch was kommen!“

Also ging ich noch mal drei Bände zurück zu Carmen. Vielleicht hatte ich im ersten Band ja schon etwas angelegt, das sich in den zugestandenen Bänden 4-7 genüsslich erzählen ließ, und voilà! Da war er, Christopher Bennett, der Schönling himself. Ihm hatte ich bis zum dritten Band fast schon mit Genuss Oberflächlichkeit auf den Leib geschneidert, weil ich einen Klischee-Schüler brauchte (Gruß an die Verlegerin!). Aber wie das so ist, hin und wieder hat man Mitleid mit den eigenen Figuren. Jeder hat ein Recht auf einen sauber ausgearbeiteten Hintergrund.

In ein paar Tagen geht es hier zum 2. Teil des Beitrags

E-Book ab 1. April 2016 für 1,49 €

Ballerina High – Sylphide: Spitzenschuh, oh Spitzenschuh …

Textflash No Comments

LL_53_BHigh04_Sylphide_U1_140

Sie sehen aus wie Federmäppchen, bei denen man den Reißverschluss zum Zuziehen vergessen hat oder wie interessant geformte Körbchen für sehr lange, schmale Gegenstände. Zieht man sie zum ersten Mal an, will man nach der Heckenschere schreien, weil sie die Zehen zusammenpressen. Gleichzeitig rutscht man schneller mit der Ferse heraus, als man „autsch!“ sagen kann.

Mit Spitzenschuhen kann man einen Raum voller Menschen mit einem Schlag in Entzücken versetzen. Frauenwangen röten sich vor Aufregung, Männer gönnen sich ein Schmunzeln. Künstler aller Sparten haben ihm ihre Werke gewidmet. Schuster lassen sich davon inspirieren und fertigen sie in allen Farben. Fragt man Ballettelevinnen nach ihrem größten Wunsch, kannst du deinen Nachschlüssel drauf verwetten, dass sieben von zehn „ein Zimmer voller Spitzenschuhe“ sagen.

Es gibt sie in allen Preisklassen, Sparversion ab 20 Euronen, Sonderanfertigungen bis zu 200 Euronen und mehr sind keine Seltenheit. Sie sind mit schimmerndem rosa Satin bezogen, für Auftritte weiß, oder hautfarbener Baumwolle. Es gibt unzählige Fotos mit und ohne Füße darin, halb versunken in Bergen aus Tüll, gebettet auf Rosenblättern, Tutus, Organza und Glitzersteinen.

Am begehrtesten sind aber die Exemplare, die man, wären es Socken, nicht mal mit der Kneifzange anfassen würde. Je mehr Risse im Satin, desto besser. Die Box muss ausgebeult sein, die Spitze abgeschabt, der Deckstoff zerrissen. Man kann Blut, Schweiß und Tränen förmlich riechen. Und ob man will oder nicht, man erliegt der Kombination aus Schmerz und Schönheit.

Okay, jetzt die Fakten: Nicht Filippo Taglioni war es, der dem Spitzenschuh auf die Welt half, sondern die Ballerina Marie Camargo führte um 1730 den absatzlosen Tanzschuh ein, um ihre Bewegungsfreiheit zu erhöhen, behauptet jedenfalls Wikipedia. Hundertfünfzig Jahre nach dem glorreichen Karrierestart sieht der Schuh längst nicht mehr aus wie das Original. Spitze und Standfläche wurden verbreitert, dafür kann man damit wesentlich besser tanzen. Das jahrelange Training bleibt der Tänzerin trotzdem nicht erspart. Bis sie perfekt auf der Spitze steht, vergehen viele Stunden im Ballettsaal, erst an der Stange, dann beim Einstudieren der diversen Choreografien. Das hält jedoch kaum eine ambitionierte Schülerin davon ab, von der Karriere als klassische Balletttänzerin zu träumen.

Ob ich auch schon mal welche anhatte? Nein. Meine Füße gehören eher zur Elefantenklasse, was Breite und Größe angeht. Ich bin sowieso eine viel bessere Zuschauerin. Und Achtung, jetzt kommt der Satz einer Ketzerin: Der Tanz auf nackten Füßen hat auch seinen Reiz!

E-Book ab 1. April 2016 für 1,49 €

 

 

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com