Letzter Anruf. Der nächste Schweden-Krimi von Michaela Stadelmann

Hendrik war wie ein Sohn für mich. Ich hatte Agda, meiner Schwägerin, seiner Mutter versprochen, auf ihn aufzupassen. Es war anstrengend und ich bewundere Agda posthum für die Leistung, die sie bei Hendriks Erziehung erbracht hat. Allein die Gespräche mit den Lehrern — was man da für Geduld haben muss. Diese verhinderten Musiker wollen nicht sehen, dass man auch Normalität im Leben braucht. Dass Entscheidungen des Zöglings zu respektieren sind. Dass … dass schreckliche Dinge passieren können, wenn sie es ignorieren.

So wie mit Hendrik.

E-Book, ca. 200 Seiten, ISBN 9783940582874, 3,99 €