Es war einmal: Teilzeit-Autorin?

Von Bettina Unghulescu – zuerst veröffentlicht am 5. Juni 2014

Mein Alter Ego, die Verlegerin, hat mich gefragt, ob ich nicht ihre Teilzeit-Autorin werden will. Schreiben täte ich sowieso schon für sie, meinte sie, und da wäre es doch ein Leichtes, parallel über die Welt einer schreibenden Autorin zu berichten: Wie sieht die Familie es, wenn man stundenlang in der Bude vor dem PC abhängt, wie viel Zeit geht für die Recherchen drauf, wie wirkt es, wenn man mit versonnenem Blick gegen Laternen rennt? Ändert sich die Sicht auf die Arbeit, auf die Menschen, die Welt? Hat man überhaupt noch anderes im Kopf, nervt es irgendwann, „nur“ Autorin zu sein und gibt es vielleicht auch andere „Persönlichkeiten“ neben der Autorin? – Ich habe sie ein wenig scheel angeschaut. Reicht es nicht, dass ich mir mit ihr einen Körper teile? Muss ich jetzt noch mehr Persönlichkeiten aufstöbern? Und was ist mit den Romanen der anderen Autoren, die ja auch bei ihr, der Verlegerin, Texte herausbringen wollen?

„Das schaffen wir schon“, meinte sie etwas zu gönnerhaft und klopfte mir auf eine imaginäre Schulter, bevor sie zum Kaffeetrinken abschob. – Na super, das hätte ich mir ja denken können. Teilzeitautorin neben der Verlagsarbeit, wie stellt sie sich das vor?! Aber gut, sie wird schon wissen, warum sie mir das zumutet. Also, ab jetzt gibt es immer wieder Live-Erfahrungsberichte aus der „literarischen Vorhölle“ von Seiten der Schreibenden. Ob ich aufgrund meines eigenen Lektorates auch mal sauer werde, wenn ich mich zu einer anderen Formulierung überreden möchte? Werde ich mir dann ausführliche E-Mails schreiben und versuchen, mich anzurufen? Und wird die Verlegerin in mir dann einfach nicht ans Telefon gehen? Vielleicht sollte ich mich auf meinem Facebook-Account selbst loben / beschimpfen / für verrückt erklären und aus der Freundesliste streichen. Aber ich glaube, das ist der Verlegerin alles piepegal – Hauptsache, ich liefer gute Texte und mache uns beide reich und zufrieden. – Na dann! 🙂

Mehr von der Autorin unter portbunghulescu.wordpress.com