Schöner lästern mit Bettina über … Rezensionen!

Joe Brauns Begräbnis. Rache macht glücklich

Es war einmal ein Autor, der schrieb jahrelang in seinem stillen Kämmerlein an einem Werk, das er heimlich „Buch“ nannte, in übermütigen Stunden gar zum „Roman“ stilisierte und, wenn er so richtig gute Laune hatte, sich schon den Literaturnobelpreis in Stockholm entgegennehmen sah. Doch trotz des Überschwanges wusste er, dass es noch ein weiter Weg bis in den hohen Norden werden würde, und so schrieb und schrieb er, bis ein kleiner, aber fein säuberlich bedruckter Stapel Papier vor ihm auf dem Schreibtisch lag.

In seiner Erschöpfung erschien ihm eine gute Fee und hatte zufällig einen Verlagsvertrag in der Tasche. Der Autor konnte sein Glück nicht fassen: seine Worte – gedruckt! Auf Papier (alles andere erwies sich als zu teuer)! Er war der Herr der Welt!

Doch eine Prüfung musste er bestehen – nur unter dieser Bedingung hatte die Fee, die verbrecherische blonde Kuh, ihm den Verlagsvertrag mit viel Glitzer und Geklimper übergeben: Er musste innerhalb von drei Wochen eine gute …

… weiterlesen unter portbunhulescu.wordpress.com

Coppelia in Love

Die Liebe meines Lebens

Schweden-Krimis

Niederrhein-Krimis