Parkplatz der Erkenntnis Teil 3

Joe Brauns Begräbnis. Rache macht glücklich

LaSylphideJamesWerkstattbericht, Tatzeit 23.07.2014, 21:36 Uhr

Ja, und dann sind da noch die Eltern, und in dem Fall speziell die Mütter. Ich weiß, dass meine Geschlechtsgenossinnen nicht gern hören, was sie ihren Kindern antun und es gibt auch etliche Mütter, die wissen, welche Grenzen sie nicht überschreiten sollten. Aber die, die es tun und die ich erleben durfte, sind wunderbare Vorlagen für diesen Roman. Eines scheinen sie alle gemeinsam zu haben: Sie wollen zeigen, was für ein tolles Kind sie auf die Welt gebracht haben. Ich rede nicht von Erziehungsstil oder das, was in die Ausbildung investiert wird, sondern tatsächlich davon, dass das Selbstbewusstsein der Mütter in den Fällen, die ich kennengelernt habe, tatsächlich auf den physischen Gegebenheiten der Kinder basierte – created by herself! Und ich gebe jedem Recht, der jetzt sagt, dass das ein wenig nach Frankenstein klingt, nach Gewissenlosigkeit und negativem Narzissmus. Wenn ich nicht schon dabei wäre, würde ich sagen: Da habe ich Sachen erlebt – ich könnte Bücher darüber füllen!

Und jetzt schreibe ich weiter.

44_WienerBlut_Cover01_1_140E-Book, ca. 300 Seiten, mit verlinktem Glossar 0,99 €

Coppelia in Love

Die Liebe meines Lebens

Schweden-Krimis

Niederrhein-Krimis